Erfolgreicher Start geglückt: 1. Fachmesse für professionellen 3-D-Druck AMX in der Schweiz mit GBN Systems und Partnern in Luzern

Sehen Sie hier die große Messereportage der GBN Systems Videonews:

Eine konzeptionell neuartige, internationale Fachmesse für professionellen 3D Druck fand erstmals in der Schweiz statt.

Die Additive Manufacturing Expo – kurz AMX befasste sich ausschließlich mit den Anwendungsfeldern profitabler, additiver Fertigung in der Serienproduktion und wurde am 20. und 21. September 2016 in der Messe Luzern veranstaltet.

Die Highlights des Messeauftritts zusammengefasst:

German RepRap X1000 Drucker im Livebetrieb

Das Team um Projektleiter GBN Harry Flint freute sich über die Kooperation mit der German RepRap GmbH. Für diesen Schlüsselkunden ist GBN Systems als OEM Systemlieferenant und Auftragsfertiger für die Produktion des X1000 verantwortlich.

In Luzern wurde ein Exponat des Großraumdruckers (1000 x 800 x 600mm B/T/H Druckraum) ausgestellt und live ein aufwändiges Exponat hergestellt.

GermanRepRap x1000 iso 1142 freigestellt 600px

TAKATA PlasTec GmbH druckte in Luzern live Prototypen für Automobilhersteller mit German RepRap X1000 3D Drucker.

TAKATA-GRR-web-300px

„SophE“, der Rennwagen des Formula Studen Team TU Dresden live vor Ort auf der AMX Luzern. Wichtige Bautele des Rennwagens entstammen einem 3D Drucker von German RepRap.

cms ae download 4 datei

Hintergrundinformationen zur AMX Luzern 

Add Additive Manufacturing to your Value chain. Auf Grundlage dieses einzigartigen addAM Messekonzeptes wurde aufgezeigt, wie man 3D Druck in die Wertschöpfungskette integriert.

amx-addAM-concept-Infografik

Die AMX gab kompetente Antworten auf zentrale Fragen der additiven Fertigung und wandte sich an Entwickler, Konstrukteure sowie Einkäufer der verarbeitenden Industrien.

AMX 16 9 3-web

Zahlreiche Partner engagierten sich als Säulen für Kompetenz und Erfolg. So war auch der bayerische Gerätebauer GBN Systems als Aussteller und Medienpartner mit dabei.

AMX 16 9 2-web

Rund 70 Aussteller aus über 10 Industrien zeigten praxisnah, was ein Hype bleibt und was schon heute Realität ist.

AMX 16 9 4-web

Über die Website ist bereits jetzt der Zugriff auf konkrete additive Fertigungsbeispiele und die Terminvereinbarung mit relevanten Ausstellern möglich.

Viele Dutzend Showcases im gemeinsam mit dem strategischen Partner additively entwickelten Showcase Finder machen den lohnenswerten Serieneinsatz generativer Produktionswege deutlich.

AMX 16 9 7-web

Zur AMX Night wurden die 15 spannendsten Showcases im erstmals veröffentlichten AM-Report vorgestellt, die besten 3 davon prämiert. Dank umfassender Wissensvermittlung im Seminar für Einsteiger und Innovation Symposium für Fortgeschrittene ist den Besuchern die Erweiterung des eigenen Horizontes sicher.

Auch die Gründung des AM Network als KIT gefördertes NTN Network in der Schweiz brachte die Protagonisten zusammen.

Eine rundum gelungene Gesamtveranstaltung geht mit der AMX vorüber.